Das Bild für das Kap Arkona auf Rügen war für mich eine echten Herzensangelegenheit!

Das Kap ist (fast) der nördlichste Punkt auf der Insel. Durch die berühmten Kreidefelsen und den Leuchtturm zählt das Kap auf jeden Fall zu einem der Touristenhochburgen der Insel. Das Bild steht unmittelbar auf den Kreidefelsen, die Bäume im Hintergrund haben schon die Aufgabe die Steilküste zu befestigen. Selten bekommt man die Chance an so einem schönen Pfleckchen Erde seine Spuren zu hinterlassen. Selbst vom Leuchtturm aus kann man das Bild noch gut sehen.

Künstlerisch durfte ich mich austoben und mehr oder minder machen was ich wollte. Herausgekommen sind sechs Stellwände mit je einem Buchstaben darauf, die zusammengenommen das Wort Arkona bilden.Besonders gefallen haben mir persönich das K und das O. Das „K“ habe ich aus alten Treibholz und angespülten Tauen zusammengebaut. Das Rettungsring – O habe ich als Fotowand für die Touristen geplant und mich resig gefreut als schon beim Malen die Köpfe durchsteckten wurden.

Alles in allem hatte ich eine wunderschöne Zeit dort und konnte das Kap noch ein bisschen attraktiver machen.