Echte Hingucker

-hsc- DICKENBERG.

Binnen einer Woche hat Sebastian Rolf die vormals eher unscheinbare “Garagenriege” der Familie Antrup im hinteren Bereich des Festplatzes auf dem Dickenberg in farbenfrohe Hingucker verwandelt.

Sechs der sieben Garagen wurden mit Motiven versehen, die zum Hotel Antrup passen: das Restaurant, Essen und Trinken, die Sauna, die Ferienhäuser und das Logo des Familienbetriebes wurden in Szene gesetzt. Auf einem Garagentor hat der Künstler seine “Visitenkarte” hinterlassen.

“ich bemale fast alles, was mir vor die Sprühdose kommt. Das können Wände verschiedenster Art, auch Leinwände, gerne auch Garagentore und anderes sein. Da sind der Fantasie erstmal keine Grenzen gesetz”, erzählt Sebastian Rol. Bevor es ans Werk geht, gilt es in der Regel zu erkunden, welche Ideen, Wünsche und Vorstellungen der Kunde hat. Dabei ist es nicht so wichtig, wie konkret die Vorstellungen bereits sind – eine grobe Richtung reicht. Wenn man ihm ganz freie Hand lässt, ist er auch nicht böse. In jedem Fall wird vor der konkreten Umsetzung ein Entwurf gezeichnet und mit dem Auftraggeber besprochen.

Quelle: IVZ, Sonderbeilage Werbegemeinschaft Dickenberg, 4.10.2014

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.